Abendkleider Formen

Abendkleider Formen, Schnitte und Linien

Die Perfekte Form für Ihr Abendkleid.

Für die meisten Anlässe ist ein kurzes schulterfreies Cocktailkleid aus edlem Stoff oder ein eleganter Hosenanzug möglich. Das Dekolleté sowie Art und Größe des Schmucks sollte dem Anlass angemessen gewählt werden. Das Gegenstück zum Black Tie auf der Einladung erfordert ein langes Kleid, und beim White Tie werden aufwändige Ballkleider getragen. Je nach Größe und Form des Körpers sollte das Brautkleid bestimmte Stilvorgaben erfüllen, um die Braut optimal zur Geltung zu bringen.

Abendkleider Formen
Abendkleider Formen

A-Form

Schmale Schultern und weibliche Hüften
Dekolleté betonen und ausgeprägtere Hüften durch einen ausgestellten Rock verbergen

X-Form

Oberkörper und Hüften sind kurvig, die Taille schmal
Fischschwanz-Optik liegt eng am Körper an, ab dem Knie abwärts wird sie breiter

O-Form

Üppige Körpermitte mit viel Busen, wenig Taille und einer weiblichen Hüfte
Dekolleté betonen, um den Blick auf das Gesicht zu lenken, beispielsweise Taillennaht unter der Brust und fließender Rock

V-Form

Mit breiten Schultern oder einem üppigen Dekollté
ausgestellter Rock oder kurze Kleider

xxs-Form

Kleine, zierliche Frauen mit meist schönen Rundungen
einteilige Robe, oder enge, lange Kleider, um optisch zu strecken

XXL-Form

Fülligere Frauen
wie A-Form, jedoch schlichter ohne Rüschen oder Applikationen, Roben in creme/weiß oder champagner lassen schlanker erscheinen, ausgestellte Röcke für füllige Hüften, Jäckchen oder Boleros bei üppigem Dekollté